EIN GUTES GEFÜHL, IN JEDEM ALTER
DAS RICHTIGE FÜR DIE AUGEN ZU TUN

Junge Augen waren noch nie so gestresst wie heute. Weil die meisten Kids, Jugendliche und junge Erwachsene von früh bis spät Smartphone, Tablet und Laptop benutzen, verändert sich ihr Sehverhalten. Grund dafür ist, dass ihre Augen vorwiegend in kürzeren Distanzen arbeiten müssen. Damit das Sehen trotz allem entspannt möglich ist, gibt es jetzt die neue Wellness-Brillenglastechnologie Eyezen von Essilor.

 

Eyezen Gläser werden hochpräzise auf die digitalen Sehbedürfnisse der jungen Menschen abgestimmt. Kopf- und Schulterschmerzen, gereizte Augen und Schwierigkeiten beim Sehen gehören nach unseren Erfahrungen schnell der Vergangenheit an. Am besten Termin vereinbaren und fit werden für den digitalen Alltag.

Am anderen Ende der Skala gibt es wunderbare Nachrichten für die Zeit nach der Pension. Die Menschen in der Schweiz werden immer älter. Für die Augen allerdings bedeutet das eine natürliche Zunahme von Augenkrankheiten wie Grauer Star, Grüner Star oder Altersbedingte Makula Degeneration. Damit Sie sich frühzeitig, am besten schon ab dem 45. Altersjahr, darauf vorbereiten können, haben wir ein gezieltes Vorsorgeprogramm entwickelt. In weniger als einer Stunde wissen Sie, ob alles in Ordnung ist oder ob der Gang zum Facharzt notwendig wird.

Unsere Optometristinnen verfügen über den dafür nötigen Fachhochschul-Abschluss. Sie arbeiten mit modernster Messtechnik und ermitteln zuverlässig, ob das Sehorgan und dessen Leistungsfähigkeit der Altersnorm entsprechen oder ein Verdacht auf krankhafte Veränderungen vorliegt. Sie prüfen die Augenfunktionen, den vorderen und hinteren Augenabschnitt, das Gesichtsfeld und messen den Augeninnendruck. So können wir dazu beitragen, die Augengesundheit auf lange Sicht zu bewahren und bestmögliches Sehvermögen zu fördern. Sollten wir Anzeichen ausserhalb der Altersnorm entdecken oder sogar Hinweise auf heimtückische Augenkrankheiten wie Grauer Star, Grüner Star, altersbedingter Makula Degeneration, Retinitis pigmentosa oder Diabetische Retinopathie entdecken, überweisen wir an den Facharzt, damit Sie das gute Gefühl haben, für Ihre Augen das Richtige zu tun.